Auweiler-Esch Aktuell (ehemals NVZ)

Informationen zu Auweiler-Esch

Kreuz Köln-Nord, Köln-Chorweiler soll besser an A57 angebunden werden

leave a comment »

Der geplante sechsspurige Ausbau der Autobahn 57 zwischen den Kreuzen Köln-Nord und Neuss-Süd muss nach Auffassung des Kölner Landtagsabgeordneten Christian Möbius (CDU) mit dem Ausbau der Anschlüsse Chorweiler und Worringen verbunden werden. Derzeit ist es nicht möglich, vom Zubringer Chorweiler in Richtung Norden auf die A 57 zu fahren. „Verkehr, der in die nördliche Richtung will, muss einen umständlichen und nicht ausgeschilderten Weg über mehrere Ausfahrten innerhalb des Kreuzes Köln-Nord nehmen, um die gewünschte Fahrtrichtung benutzen zu können“, schreibt Möbius in einer Kleinen Anfrage an die Landesregierung. Gleiches gilt für Autofahrer, die aus Richtung Krefeld nach Esch, Pesch und Auweiler wollen. Dieser unnötige Verkehr führe zu einer zusätzlichen Belastung des Kreuzes Köln-Nord.

Im Bereich der Anschlussstelle Worringen muss im Zuge des Ausbaus der A 57 nach Auffassung von Möbius der Blumenbergsweg bis zur Autobahn verlängert werden. Lkw aus dem Gewerbegebiet Feldkassel und vom Rewe-Frischezentrum könnten so auf kurzem Weg auf die Autobahn gelangen. Das sei auch sinnvoll, weil in Kürze die Ortsumgehung für Fühlingen fertiggestellt wird.

Die Erweiterung der A 57 wurde im Entwurf des neuen Bundesverkehrswegeplans von Bundesverkehrsminister Alexander Dobrindt (CSU) als besonders wichtig eingestuft. Möbius will mit der Kleinen Anfrage von der Landesregierung wissen, ob der Ausbau der Anschlüsse Chorweiler und Worringen gemeinsam mit der Erweiterung der A 57 in Angriff genommen wird. (pb)

Quelle: http://www.ksta.de/koeln/chorweiler/kreuz-koeln-nord-koeln-chorweiler-soll-besser-an-a57-angebunden-werden-23871648

Kommentar: Der Bedarf für die Erweiterung der Anschlusstelle Chorweiler ist aus Anwohnersicht nicht nachvollziehbar. Aus und in Fahrtrichtung Neuss ist man als Anwohner von Esch, Pesch und Auweiler bestens mit der Auffahrt Worringen versorgt. LKW Verkehr aus dem Gewerbegebiet Feldkassel und dem Rewe-Frischezentrum wird viel besser mit dem Ausbau des Blumenbergweges zur A 57  versorgt.

Mal ehrlich, der Sinn und Zweck des Ausbaus der Anschlusstelle Chorweiler liegt darin, dass Gelände östlich der A57 zu erschließen. Die Stadt Köln hat dieses Gelände schon länger als potentielles Gewerbegebiet im Auge. Schließlich war es schon vor Jahren als Standort für den Großmarkt im Gespräch. Für die Orte Esch, Pesch und Auweiler wird die Erweiterung des Anschlusses Chorweiler nur Nachteile bringen. Schon jetzt durch extrem viel Durchgangsverkehr belastet, wird der Ausbau in Esch, Pesch und Auweiler nur zu einer weiteren Verkehrsbelastung führen.

weitere Informationen zum Thema A57: https://nvzkoelnesch.wordpress.com/category/a57-autobahnanschluss-chorweiler/

Advertisements

Written by Chefredakteur

April 12, 2016 um 3:30 pm

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: