Auweiler-Esch Aktuell (ehemals NVZ)

Informationen zu Auweiler-Esch

Randkanal zwischen Pulheim, Esch und Pesch wird durch einen unterirdischen Kanal ersetzt

leave a comment »

Wer zur Zeit von Auweiler kommend nach Esch reinfährt, hat vielleicht die unscheinbare Baustelle am Ortseingang von Esch bemerkt. Der Fußweg parallel zum Randkanal ist gesperrt und es es werden Bohrarbeiten durchgeführt.
Wir haben mal bei den Stadtentwässerungsbetrieben angerufen und uns nach den Bauarbeiten erkundigt.

Es handelt sich um Probebohrungen zur Baugrundsondierung.

Sinn und Zweck:
Der Randkanal zwischen Pulheim und Pesch soll durch einen unterirdischen Kanal ersetzt werden, weil der Randkanal mittlerweile in Jahre gekommen ist. Dabei wird das vorhandene Pumpwerk in Esch (gegenüber der Sporthalle auf dem Gelände der ehemaligen Kläranlage) durch ein neues Pumpwerk ersetzt. Da das neue Pumpwerk kleiner sein wird, soll später ein Teil des Geländes der alten Kläranlage für eine neue Nutzung freigegeben werden. Durch den unterirdischen Kanal werden die Brücken über den Randkanal überflüssig und müssen nicht mehr teuer unterhalten werden. Nach Fertigstellung des neuen Kanals soll der Randkanal mit Erdreich befüllt und bepflanzt werden und als Ausgleichsfläche für Baumaßnahmen dienen.

Die Ausschreibung für Bauarbeiten soll im Herbst 2014 erfolgen.
Der Beginn der Bauarbeiten ist für Sommer/Herbst 2015 geplant, wenn es keine Verzögerungen bei Genehmigung und Planung gibt. Zur gegebener Zeit ist natürlich eine Information des Öffentlichkeit geplant.

allgemeine Infos zum Kölner Randkanalsystem gibt es hier:
http://de.wikipedia.org/wiki/K%C3%B6lner_Randkanal
http://www.koelner-randkanal.de

Kommentar:
Der freundliche Mitarbeiter der Stadtentwässerunsgbetriebe hat uns am Telefon gesagt, die Baumaßnahme hängt nicht mit der Erschließung des NVZ und der Baugebiete zwischen Auweiler und Pesch zusammen, sondern der Randkanal und das Pumpwerk wären so marode, dass eine Sanierung fällig ist.

Andererseits hat er mir bestätigt, dass bei der Planung der Größe des Kanals der Flächennutzungsplan zugrunde gelegt wird.
Dort sind aber das NVZ und neue Siedlungsgebiete eingezeichnet. Somit liegt trotz allem die Vermutung nahe, dass die Erschließung der NVZ Fläche und der neuen Baugebiete voran getrieben wird. Darüber hinaus entfällt durch den Wegfall der Brücke am Ortseingang von Esch die Gewichtsbeschränkung und die Auweilerstraße ist für schwere LKW frei.

Zur Verbesserung der ökologischen Integration des Randkanals in die Landschaft wurden übrigens im Rahmen der Regionale 2010 Fördergelder bei anderen Projekten verbaut. Vielleicht läßt man sich nun bei dieser Baumaßnahme die Erschließung des NVZ und der Baugebiete auch noch fördern?

Advertisements

Written by Chefredakteur

Juli 15, 2014 um 5:30 pm

Veröffentlicht in Randkanal

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: