Auweiler-Esch Aktuell (ehemals NVZ)

Informationen zu Auweiler-Esch

Flächennutzzungsplan Esch-Auweiler, bereits 2010 Bedenken der Bezirksregierung

with one comment

An dieser Stelle weitere Fakten und Dokumente zum Flächennutzungsplan für Esch-Auweiler

Die Bezirksregierung hat im Jahr 2010 bereits Bedenken gegen die Änderung des Flächennutzungsplan für Esch-Auweiler vorgetragen.

Zitat aus 4. Fortschreibung des Flächennutzungsplanes Köln NordWest hier: Beschluss zur erneuten Offenlage nach § 4 a Absatz 3 BauGB, Link: Beschlussvorlage 3093/2010 vom 13.10.2010

„Nach mehreren Gesprächen mit der Bezirksregierung und der Erörterung, inwieweit die beabsichtigten Änderungen mit den Zielen der Raumordnung und Landesplanung übereinstimmen, ist festzuhalten, dass der Ortsteil Auweiler mit den beabsichtigten Wohnbauflächen-Erweiterungen diesen Zielen nicht entspricht (der Ortsteil ist im Regionalplan insgesamt als Freiraum dargestellt). Gleiches gilt für die beabsichtigte Anpassung der Sonderbaufläche Sportpark/Stadion an ihre tatsächliche bauliche Entwicklung. Sie ist im Regionalplan als „Regionaler Grünzug“ dargestellt.

Für beide Flächen soll ein Regionalplan-Änderungsverfahren eingeleitet werden. In der end-gültigen Fassung der 4. Fortschreibung nach der zweiten Offenlage und zum Feststellungsbeschluss des Rates werden diese Bereiche ausgeklammert und bis zum Abschluss des Regionalplan-Verfahrens in ihrer bisherigen Fassung dargestellt.“

Kommentar:

Bereits vor 2 Jahren hat die Bezirksregierung die von der Stadt Köln angestrebten Änderungen der Flächennutzzung für Esch-Auweiler zunächst abgelehnt, weil diese nicht mit den Zielen der Raumordung und Landesplanung von NRW übereinstimmen. Da es wohl nicht so einfach war (und ist) die geplanten Änderungen zu genehmigen, hat der Rat der Stadt Köln daraufhin beschlossen einen Antrag auf Änderung des Regionalpans zu stellen.

Advertisements

Written by Chefredakteur

April 19, 2012 um 9:52 am

Eine Antwort

Subscribe to comments with RSS.

  1. Lehrreicher Artikel. Cool, wenn man sowas auch mal aus einem anderen Blickwinkel ansehen kann.

    Nils

    Mai 9, 2012 at 5:23 pm


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: