Auweiler-Esch Aktuell (ehemals NVZ)

Informationen zu Auweiler-Esch

öffentlicher Brief an die Stadt Köln

leave a comment »

Hallo,

die IG NVZ Köln Esch-Auweiler hat den folgenden offenen Brief zusammen mit unserem Flugblatt an die Stadt Köln, den Oberbürgermeister und die Ratsfraktionen gesendet. Wir warten nun auf Stellungnahmen.

——– Original-Nachricht ——–

Message-ID: <4F1F08DD.8050601@gmx.de>
Date: Tue, 24 Jan 2012 20:39:09 +0100
From: IG NVZ Esch Auweiler <nvz-esch-auweiler@gmx.de>
Reply-To: nvz-esch-auweiler@gmx.de
User-Agent: Mozilla/5.0 (Windows NT 5.1; rv:6.0) Gecko/20110812 Thunderbird/6.0
MIME-Version: 1.0
To: geschaeftsstelle-anregungen-beschwerden@stadt-koeln.de, oberbuergermeister@stadt-koeln.de
CC: holger.sticht@bund.net, Landschaftsbeirat@stadt-koeln.de, marc.hoehmann@stadt-Koeln.de, cdu-fraktion@stadt-koeln.de, gruene-fraktion@stadt-koeln.de, spd-fraktion@stadt-koeln.de, fdp-fraktion@stadt-koeln.de, dielinke.koeln@stadt-koeln.de, seniorenvertretung@stadt-koeln.de, horstengel@t-online.de, bund.koeln@bund.net, joachim.bauer@stadt-koeln.de, heinz.geusen@rhein-erft-kreis.de, cornelie.wittsack-junge@stadt-koeln.de
Subject: öffentliche Beschwerde gegen das geplante Nahversorgungszentrum Köln Esch-Auweiler
References: <4F167D2F.6030504@gmx.de> <4F16D7B9.6000501@gmx.de> <4F17D3CC.4040207@gmx.de>
In-Reply-To: <4F17D3CC.4040207@gmx.de>
Content-Type: multipart/mixed; boundary=“————000602000804070505050907″

Sehr geehrter Herr Dr. Roters,
Sehr geehrte Mitglieder des Zweckverbandes Stöckheimer Hof,
Sehr geehrte Damen und Herren,

Hiermit erhebt die Interessengemeinschaft NVZ Esch-Auweiler Beschwerde
gemäß § 24 der Gemeindeordnung des Landes Nordrhein-Westfalen
gegen das im Rahmen des Einzelhandelskonzeptes für Köln geplante Nahversorgungszentrum
in Köln Esch-Auweiler auf dem Gelände des Erholungsgebietes Stöckheimer Hof.

Die Stadt Köln plant ein Nahversorgungszentrum auf dem Feld zwischen Esch und Auweiler.
Die genaue Stelle ist auf der Seite des Escher Sees gegenüber vom Sportplatz neben dem Randkanal.

Geplant ist ein Nahversorgungszentrum (NVZ) mit Gütern des täglichen Bedarfs. Dazu gehören Lebensmittel,
Drogeriewaren, Zeitungen und Schnittblumen. Einfacher ausgedrückt, ein Supermarkt und ein paar Geschäfte drum herum.Wir, die Bewohner von Esch und Auweiler, sehen unsere Versorgung als ausreichend an und kämpfen dafür,
dass dieses Projekt eingestellt wird; zumal es sich um einen höchst problematischen Standort – aus Sicht des Landschaftsschutzes – handelt,
da er im Erholungsgebiet Stöckheimer Hof liegt. Betroffene Anwohner haben uns von Eulen, Feldhasen und Fledermäusen berichtet,
die dieses Gebiet unmittelbar neben dem Landschaftschutzgebiet Escher See regelmäßig besuchen.Seit 2008 wird im Rahmen der Regionale 2010/RegioGrün-Projekte für das Erholungsgebiet Stöckheimer Hof
an dieser Stelle sogar ein Park geplant. Ersten Investitionen in das Projekt verdanken wir u.a. auch
Ackerrandbepflanzungen, Aussichtsplattformen und Info-Tafeln am Escher See.

Jetzt sind diese Pläne anscheinend nur noch Makulatur und werden wirtschaftlichen Interessen geopfert!

–       Das Nahversorgungszentrum liegt im Naherholungsgebiet!–       Die Fläche zwischen Esch und Auweiler ist eine Frischluftschneise für den Kölner Norden!

–       Warum eine zusätzliche Versorgung bei prognostiziertem Bevölkerungsrückgang?

–       Die neue Infrastruktur wird die vorhandene Infrastruktur zerstören!

–       Warum sollte ein zusätzlicher Supermarkt in Esch/Auweiler bestehen?

–       Die Verkehrsanbindung des NVZ ist problematisch

–       Der Versuch Infrastruktur in Auweiler zu etablieren ist bisher immer gescheitert
Die ausführliche Argumentation, warum wir ein Nahversorgungszentrum an dieser Stelle ablehnen,
können Sie dem beigefügten Flugblatt entnehmen. Alternativ gibt es auch unseren Blog im Internet

https://nvzkoelnesch.wordpress.com

Als Bürger von Esch-Auweiler haben wir uns bewusst für einen Wohnort mit ländlichem Charakter entschieden und
nehmen dafür auch längere Wege in Kauf und lehnen einen Supermarkt im Naherholungsgebiet ab.
Das Nahversorgungskonzept ist für eine Großstadt mit dichter Besiedlung geschrieben und passt nicht zu
einem ländlichen Gebiet wie Esch-Auweiler.

Gerne würden wir auch mit Herrn Dr. Roters persönlich im Rahmen der Bürgersprechstunde dieses für Esch/Auweiler
heikle Thema diskutieren.

Mit freundlichen Grüßen

IG NVZ Köln Esch Auweiler

Advertisements

Written by Chefredakteur

Januar 26, 2012 um 12:14 pm

Veröffentlicht in Pressemeldungen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: